| Übersicht | Installation | Lokal | Drucker | WkLAN | WkNet | Verschlüsselung | FAQ | Impressum | | Deutsch | English |


Probleme mit lokal angeschlossenen WIBU-BOXen.

Es kann verschiedene Ursachen haben, warum eine WIBU-BOX nicht gefunden wird. Prinzipiell gibt es zwei Arten von Problemen: Softwareprobleme, d.h. die Treiber wurden nicht richtig installiert oder konfiguriert und Hardwareprobleme, d.h. die WIBU-BOX kann physikalisch nicht gefunden werden.


Folgende Punkte sollten überprüft werden:



Wurden die WIBU-KEY Treiber korrekt installiert?
Man kann unsere Treiber testen, indem man unter Windows in der Systemsteuerung die WIBU-KEY Systemsteuerungserweiterung aktiviert oder in der DOS-Eingabeaufforderung das Programm WKU32.EXE aufruft. Beide Programme sollten alle WIBU-BOXen anzeigen, die im System gefunden werden können.

Steckt die WIBU-BOX an der richtigen Schnittstelle?
Eine WIBU-BOX/P muss an eine parallele Schnittstelle, eine WIBU-BOX/SP an eine serielle Schnittstelle angeschlossen werden. Wenn auf einer WIBU-BOX Pfeile aufgedruckt oder im Gehäuse eingeprägt sind, müssen diese zum Rechner zeigen.

Werden die Schnittstellen des Rechners korrekt erkannt?
Wird die benutze Schnittstelle in der WIBU-KEY Systemsteuerungserweiterung angezeigt? Sollte es hier Probleme geben, kann man auf der "Einstellungen"-Seite der WIBU-KEY Systemsteuerungserweiterung die Einstellungen für die einzelnen Schnittstellen abändern bzw aktivieren oder deaktivieren.

Handelt es sich um einen speziellen Rechner, Notebook oder ein spezielles Motherboard?
Gibt es Besonderheiten?
Bei "exotischen" Rechnern, Notebooks oder Motherboards kann es vorkommen, dass die parallele Schnittstelle nicht mit genügend Spannung versorgt wird, um eine WIBU-BOX zu betreiben. Dieses Phänomen kann auftreten, wenn nur die WIBU-BOX angeschlossen ist, oder wenn zusätzlich ein Drucker angeschlossen wurde. Eine Lösungsmöglichkeit besteht in dem Einsatz des Delayfactors. Alternativ kann nach Rücksprache mit dem Softwarehersteller eventuell auch auf eine andere Schnittstelle ausgewichen werden.

Ist ein Drucker hinter der WIBU-BOX/P angeschlossen?
Zunächst sollte man die Funktion der WIBU-BOX ohne angeschlossenen Drucker prüfen. Oft bereiten installierte Druckertreiber Probleme. Auf der Drucker-Support-Seite finden Sie mehr Informationen zu diesem Thema.

Wurde die WIBU-BOX/U korrekt vom System erkannt?
Wurde die WIBU-BOX/U nach dem Anstecken mit "Neue Hardware WIBU-BOX/U" erkannt, und wurden die benötigten Plug & Play Treiber automatisch installiert?
Vergewissern Sie sich, ob die betreffende WIBU-BOX/U im Gerätemanager korrekt erkannt wird.
Ist das nicht der Fall, dann:

  • entfernen Sie alle WIBU-BOXen.
  • setzen Sie den Plug&Play-Mechanismus zurück, indem Sie auf der Seite "Installation" unserer WIBU-KEY Kontrollsoftware den Button "Plug&Play" drücken
  • führen Sie einen Systemneustart durch,
  • stecken Sie die WIBU-BOXen wieder ein und
  • folgen unbedingt den Anweisungen des Installationsassistenten. Wird dieser abgebrochen, können die WIBU-BOXen vom System nicht verwendet werden.
Diagnosemöglichkeiten des WIBU-KEY Treibers.
Um Probleme bei der lokalen Erkennung von WIBU-BOXen besser lösen zu können, bieten die WIBU-KEY Treiber einen Diagnosemodus an. Dabei werden Informationen protokolliert, die der Treiber bei der Suche bzw. beim Zugriff auf die WIBU-BOXen erzeugt.
Der Diagnosemodus wird aktiviert, indem man in der  WIBU-KEY Systemsteuerungserweiterung in der Systemsteuerung auf der "Diagnose"-Seite die Option "Aktiv" auswählt und über den Button "Neu" das Protokoll startet. Danach wechselt  man auf die "Test"-Seite und kann dort bei Bedarf den Button "Einlesen " drücken um alle angeschlossenen WIBU-BOXen neu einzulesen. Nun sollte man mithilfe des "Start" Buttons ca. 50 Tests durchlaufen lassen.
Traten hierbei Fehler auf  wechselt man zurück auf die "Diagnose"-Seite. Die angezeigte Fehlermeldung kann nun über den Button "Speichern" in einer Datei gespeichert werden, die dann an WIBU-SYSTEMS gesendet werden kann.
Diese Tests können auch über das Netzwerk durchgeführt werden, d.h. man kann auch den WIBU-KEY Server damit testen.
Mit dem Report-Button kann eine Datei mit Informationen zum benutzten Betriebssystem und der benutzten WIBU-BOX Variante erzeugt werden. Die Reportdatei ermöglicht eine schnelle Fehleranalyse, senden Sie deshalb bitte diese Datei zusammen mit dem erstellten Testprotokoll an unser Supportteam zu.
Ein Mitarbeiter des Supportteams wird Ihre Anfrage umgehend beantworten.


Aktivieren des Zugriffs auf die LPT-Schnittstelle (Linux).
Nach der Installation unserer WIBU-KEY Treiber unter Linux ist der Zugriff auf die LPT-Schnittstelle standardmässig deaktiviert.
Um den Zugriff zu aktivieren müssen Sie die Datei WIBUKEY.INI (/etc/wibu/WIBU-KEY) wie folgt editieren.


..
WkPort=Lpt,Com;USB
..
WkLpt=*, /D, /D
..



Gegebenfalls muss nun noch die Berechtigung des LPT-Ports (/dev/parport0 -> für LPT1) angepasst werden damit ein "normaler Benutzer" die Berechtigung hat auf den Port zu zugreifen.
z.B.: chmod a+rw /dev/parport0