| Übersicht | Installation | Lokal | Drucker | WkLAN | WkNet | Verschlüsselung | FAQ | Impressum | | Deutsch | English |


Antworten zu häufigen Fragen zu Druckern

Das gleichzeitige Betreiben eines Druckers und einer WIBU-BOX/P -/RP an einer LPT-Schnittstelle kann zu Problemen führen.

Was ist zu beachten, wenn man einen neuen Drucker installiert?
Während die WIBU-KEY Treiber auf die WIBU-BOX zugreifen, kann meistens nicht auf den Drucker zugegriffen werden. Normalerweise ist diese Zeitspanne so klein, dass keine Probleme dabei auftreten. Wenn aber ein Programm permanent den Druckerport und den dort angeschlossenen Drucker überprüft, wird der Zugriff auf die WIBU-BOX bemerkt. Das Problem ist, dass der Zugriff nicht wiederholt wird, sondern dass ein Fenster mit einer Fehlermeldung "Kommunikation gestört" oder "Drucker nicht vorhanden" erscheint.
Daher sollte möglichst nur der normale Treiber für Standarddruckfunktionen installiert werden. Die in der Standardinstallation meist mitinstallierten Statusmonitore kommen mit dem geteilten Zugriff der Schnittstelle nicht zurecht.

Wie kann ich die betreffende WIBU-BOX konfigurieren um Probleme zu vermeiden?
Aktivieren Sie auf der Seite "Einstellungen" der WIBU-KEY Kontrollsoftware für die betreffende LPT-Schnittstelle die Option "geteilt mit gleichzeitigem Druckerzugriff".

Treten nun noch Probleme auf sollten Sie eine andere WIBU-BOX Variante verwenden, für die Betriebssysteme Windows 98/ME/2000/XP bietet sich die WIBU-BOX/U (USB-Schnittstelle) an.
Bitte wenden Sie sich für den Austausch der WIBU-BOX an Ihren Softwarehersteller, nur dieser kann Ihnen eine WIBU-BOX für eine andere Schnittstelle mit korrektem Inhalt zusenden.